Über Uns

Wer wir sind

Das Österreichische Netzwerk Jugendforschung (Netzwerk Jugendforschung.at) ist eine offene Community, an der sich Akteur:innen aus Forschung, Praxis, Politik und Verwaltung im Jugendbereich beteiligen können. Insbesondere sind dies Personen und Organisationen,

  • die Forschung zu allen Aspekten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie zur Jugend als Generation bzw. gesellschaftliche Gruppe betreiben, inklusive der Forschung zu den Übergängen von der Kindheit in die Jugend sowie von der Jugend ins Erwachsenenalter;
  • die im formalen und nicht-formalen Bereich der außerschulischen Jugendbildung, Jugendarbeit und Jugendhilfe tätig sind;
  • die im Bereich der Verwaltung im Jugendbereich tätig sind oder sich für die Entwicklung von Jugendpolitik einsetzen.

Jugendforschung wird als interdisziplinäre Forschung betrachtet, die alle gesellschaftlichen Bereiche umfasst, die auf Jugend und Jugendliche fokussieren. Mit diesem Verständnis umfasst Jugendforschung auch Jugendhilfeforschung und Jugendarbeitsforschung.

Hier geht es zur Geschichte des Netzwerk Jugendforschung.at

Was wir wollen

Das Österreichische Netzwerk Jugendforschung (Netzwerk Jugendforschung.at) verfolgt folgende Ziele:

  • Stärkung der Jugendforschung in Österreich durch kontinuierlichen Austausch und Kooperation der Akteur:innen in der Jugendforschung;
  • Förderung des Dialogs zwischen Forschung, Praxis, Politik, Verwaltung und Jugendlichen, insbesondere auch in Hinblick auf für Jugendliche, Praxis und Politik relevante Forschungsthemen sowie für den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis und Politik;
  • Entwicklung der Jugendforschung in Österreich durch kontinuierlichen Aufbau einer kohärenten Datenbasis;
  • Sichtbarmachung der Jugendforschung in Österreich durch Information über Forschungsprojekte, Forschungsergebnisse, Tagungen/Veranstaltungen, Forschungsschwerpunkte, Forschungsnetzwerke/-gruppen usw.
  • Förderung von Wissenschaftskommunikation, also einer für eine breitere Öffentlichkeit verständlichen Darstellung von Ergebnissen der Jugendforschung;
  • Förderung von Interdisziplinarität in der Jugendforschung;
  • Vernetzung mit anderen Initiativen für Jugendforschung in Österreich und auch auf europäischer Ebene und darüber hinaus.

Was wir tun

Wissensplattform Jugendforschung

Diese Wissensplattform besteht aus einer Online-Datenbank mit Informationen zu:

  • Publikationen im Bereich Jugendforschung;
  • Organisationen, Institutionen und Einrichtungen, die im Bereich der Jugendforschung tätig sind;
  • Expert:innen, die im Jugendbereich in Forschung, Praxis, Politik, Verwaltung usw. tätig sind.

Diese Wissensplattform ist öffentlich zugänglich. Eine Suche in dieser Datenbank ist über Schlagwörter und ausgewählte Felder möglich. Suchergebnisse können exportiert werden. Falls urheberrechtlich möglich, sind Publikationen auch online zugänglich.

Informationsdienst Jugendforschung

Dieser Informationsdienst informiert regelmäßig und laufend Mitglieder des Netzwerk Jugendforschung.at über aktuelle Publikationen, Projekte, Aktivitäten, Veranstaltungen usw. mit einem Bezug zu Jugendforschung.

Wie Sie Mitglied werden können, erfahren Sie hier.

Veranstaltungen

Das Netzwerk Jugendforschung.at ist Partner der Universität Innsbruck bei der Veranstaltung der Österreichischen Jugendforschungstagung, die regelmäßig durchgeführt werden soll – die letzte fand vom 22. bis 24. Juni 2023 statt.

Weitere Veranstaltungen des Netzwerk Jugendforschung.at sind geplant, insbesondere zum Austausch und Dialog zwischen Jugend, Politik, Praxis und Forschung sowie zum Austausch und zur Diskussion zwischen Jugendforscher:innen.

Die aktuellsten Veranstaltungen und sonstige Neuigkeiten gibt es hier.

Die Geschichte des Netzwerks

Die Idee für eine Stärkung der Jugendforschung in Österreich durch eine Vernetzung der betreffenden Akteur:innen ist nicht neu. Eine konkrete Initiative wurde zuletzt bei der Österreichischen Jugendforschungstagung 2017 an der Universität Innsbruck gesetzt: Hier wurde die Gründung eines Netzwerks für Jugendforschung angeregt und unter den Tagungsteilnehmer:innen eine entsprechende Befragung zu Zielen, Erwartungen und Anliegen in Bezug auf ein solches Netzwerk durchgeführt.

Ausgehend von den Antworten der fast 100 Respondent:innen wurde ein Konzept für ein Jugendforschungsnetzwerk entwickelt. Die formale Gründung des Netzwerks als Verein fand im Juli 2021 statt, an der insgesamt 19 Gründungsmitglieder teilnahmen – Vertreter:innen von Forschungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen etc.) sowie von Verbänden der Jugendarbeit und der Jugendhilfe.

Als erste konkrete Aktivität wurde die „Wissensplattform Jugendforschung“ konzipiert, die durch eine Förderung des Bundeskanzleramts (Abteilung Jugendpolitik) unterstützt wurde. Das Netzwerk Jugendforschung.at ist auch Mitveranstalter der Österreichischen Jugendforschungstagung 2023.

Vorstandsmitglieder des Netzwerk Jugendforschung.at

Univ.-Prof. Dr. Fred Berger (Vorsitzender), Universität Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (Kassierin), Universität Salzburg

Dr.in Gabriela Gniewosz, Dipl.-Psych.in (Stellvertretende Vorsitzende)

Univ.-Ass. Mag. Wolfgang Hagleitner, PhD, Universität Innsbruck

Mag.a Manuela Smertnik, MAS, Verein Wiener Jugendzentren, bOJA

Assoz. Prof. Dr. Natalia Wächter (Stellvertretende Vorsitzende), Universität Graz und LMU München

Mag. Mag. Manfred Zentner, Universität für Weiterbildung Krems

Zurück zum Anfang: Wer wir sind